Onkel Montagues Schauergeschichten von Chris Priestley

Onkel Montagues Schauergeschichten - Chris Priestley, Dietmar Mues

Worum gehts? Onkel Montague lebt allein mit seinem mysteriösen Diener Franz in einem düsteren alten Haus. Obwohl der Weg zu ihm durch einen unheimlichen Wald führt, besucht Edgar ihn sehr gerne, denn Onkel Montague scheint über einen unerschöpflichen Vorrat an Schauergeschichten zu verfügen. Doch je mehr von diesen Geschichten Edgar hört, desto unbehaglicher ist ihm zumute. Draußen wird der Nebel immer dichter, im Haus wird es immer kälter, und seltsame Geräusche sind zu hören. Was hat es mit diesen Geschichten auf sich? Woher kennt Onkel Montague sie und warum bewahrt er Gegenstände, die in den Geschichten vor kommen, in seinem Haus auf ? (Kurzbeschreibung von Amazon)

 

Was ich davon halte? Onkel Montagues Schauergeschichten waren drei spannende CDs, die mich allabendlich ins Land des Gruselns mitgenommen, aber nicht dort gelassen haben. Es war schön und schaurig, aber nicht zu unheimlich, um danach ins Land der Träume hinüberzugleiten. Also alles in einem erträglichen und vielleicht für manchen Krimi- oder Thrillerfan zu lasch, aber für Kinder, aber einem Alter von 12 Jahren ist es schon eine gute Portion Grusel und Geheimnis. Ich habe es sehr gern gehört, zumal der Erzähler mit seiner tiefen und etwas knarzigen Stimme genau die richtige Atmosphäre erzeugen kann. Es sind verschiedene kurze Geschichten, die am Rande des Fantastischen und Unheimlichen spielen und alles wird durch die Frage zusammengehalten, woher kennt Onkel Montague solche Geschichten, wer konnte sie ihm erzählen?

 

Sehr gelungen und spannend und durch die kurzen Geschichten auch nie langweilig und auch ideal für mehrere Abende. Zu empfehlen ist es aber auch für Erwachsene, die sich auch gern einmal gruseln und dabei aber nicht beim nächsten nächtlichen Ausflug vermuten wollen, dass hinter jeder Ecke das Böse lauern könnte. 5 von 5 Sternen dafür!!