Um Himmels willen

Gott bewahre: Roman - John Niven

Ehrlich? Dieses Buch konnte ich einfach nicht zu Ende lesen. Ich bin gestrauchelt und zwar schon auf den ersten Seiten. Was mich zu Fall gebracht hat, war die auffällige Benutzung von Wörtern wie Scheiße und f***en oder Begriffe wie Schwuchtel oder so etwas. Nein, wirklich kein Ausdruck oder Stil, der für mich gemacht ist. Vielleicht ist die Story an sich ja super und total witzig, aber ich musste leider schon bei dem verf***ten Moses aussteigen.

 

Aber an sich fand ich die Idee des Buches interessant: Gott macht Urlaub und währenddessen verstreichen mal knapp 400 Jahre Menschheitsgeschichte und zwar auf barbarische Weise (Nazi-Zeit, Bürgerkriege, Hungersnöte uvm.). Nach seinem Urlaub erfährt Gott von all dem und ist stinksauer auf seinen Sohn, denn Jesus kifft sich mit Jimi Hendrix zu und zupft an seiner Gitarre rum. Tja, soweit bisher...

 

Definitiv kein Buch für mich!