consoul

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.

Heinrich Heine

Verzogen - ein Andrea Schnidt-Roman von Susanne Fröhlich

Verzogen - Susanne Fröhlich

Worum geht es und wie war es?

 

Andrea Schnidt zieht mit ihrem Lebensgefährten Paul, ihrer Mutter samt polnischer Pflegerin aufs Land. Was eine Umstellung, denn keiner versteht so recht, warum sich Andrea das antut und die Dorfbevölkerung ist auch alles andere als auf einer Wellenlänge mit den Leuten aus der Stadt... oder?

 

Mehr möchte ich erst einmal nicht zum Inhalt sagen, denn sonst nimmt man schon viel vom Plot des Buches weg. Ich habe mich riesig über einen weiteren Band der Reihe um Andrea Schnidt aus der Frankfurter Vorstadt gefreut, aber ja, naja... leider wurde meine Vorfreude gedämpft. Ja, es gab den ein oder anderen Lachmoment, aber die Story plätscherte so vor sich hin und Andrea Schnidt war mir etwas sehr jammerig. Das nervte schon etwas. Irgendwie schaffte es die Autorin nicht mehr, mich wie üblich in die Geschichte zu saugen und nicht mehr los zu lassen. Das gewisse und sonst so typische Andrea-Schnidt-Etwas fehlte diesem Buch leider, weshalb ich nur 3 1/2 Sterne vergeben kann. Leider. Ich hoffe, dass die Fortsetzung wieder an alte Zeiten anknüpfen kann, aber manchmal ist eben nach 9 Bänden die Luft raus... wer weiß. 

 

 

One of us is lying von Karen McManus

One of us is lying - Karen M. McManus, Anja Galić

Worum geht es und wie war es?

 

5 Jugendliche begegnen sich beim Nachsitzen und am Ende ist einer tot. So ungefähr könnte die Inhaltsangabe für dieses Buchdebüt von Karen McManus lauten. Aber ich will mal nicht so sein."One of us is lying" ist ein bisschen umfangreicher. Die Protagonisten sind Bronwyn, die immer Bestnoten schreibt, Addy, die ohne ihren Football-Freund keinen Schritt machen kann, Nate, der ständig schwänzt und schon wegen Driogenhandels vorbestraft ist, Cooper, der gefeierte Baseball-Star und Simon, der gern dazugehören würde und eine App betreibt, auf der er die Geheimnisse seiner Mitschüler an der Bayview Highschool preisgibt. alle müssen an einem Nachmittag nachsitzen und werden unfreiwillig Zeuge davon, wie ihr Mitschüler Simon qualvoll erstickt. Aber die Umstände sind mysteriös, die Polizei nimmt Ermittlungen auf und plötzlich beginnt eine Hexenjagd, bei der die 4 Schüler versuchen, ihre eigenen Geheimnisse zu wahren. 

 

Ich bin durch Zufall auf dieses buch aufmerksam geworden und dachte, ach, was solls, einfach mal die Leseprobe besorgen und für den geringen Preis kann ich es mir ja dann überlegen... da gab es nicht viel zu überlegen, ich habe "One of us is lying" regelrecht verschlungen. Die Autorin hat es geschafft, dass ich unbedingt wissen wollte, wer es war und auch, was die Geheimnisse sind. Es gab immer wieder eine neue Wendung, die nicht einfach vorherzusehen war. Manches schon, aber auch das war kein Problem. Ich bin sonst auch kein freund von "Ich-Erzählern", aber hier war es super, dass die Geschichte immer aus der Perspektive von Bronwyn, Nate, Cooper oder Addy erzählt wurde. Dadurch wurde richtig Fahrt aufgenommen. und ja, natürlich sind es irgendwie Highschool-Probleme, aber manchmal liebe ich solche Sachen. Wer Lust auf ein gut geschriebenes Jugendbuch hat, mit einem Plot zum Eintauchen und Grübeln, der ist hier genau richtig. 

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung!!!!

Layers von Ursula Pozananski

Layers - Ursula Poznanski

Worum geht es und wie war es?

 
Dorian ist seit einiger Zeit obdachlos, weil er von seinem gewalttätigen Vater geflohen ist und nun muss er sich auf der Straße durchschlagen. Das klappt für eine weile auch recht gut, aber dann begegnet er Emil und seine Probleme fangen an...
Eines nachts wacht Doran auf und Emils Leiche liegt neben ihm. Während Dorian völlig benommen ist und nicht verarbeiten kann, dass er ein Mörder sein soll, erhält er von einem Unbekannten Hilfe und Schutz. Als kleine Gegenleistung muss er nur hin und wieder Flugblätter verteilen oder Werbegeschenke verteilen. Alles ziemlich harmlos, bis eines Tages eine Übergabe schiefgeht und Dorian erneut auf der Flucht ist.
 
 
Ich mochte bisher Saeculum und Erebos am meisten von den Büchern von U. Poznanski. Aber Layers ließ sich recht gut an und ich kam schnell in die Geschichte, aber dann hatte ich irgendwann den dreh raus und habe mir das ende schon fast gedacht und auch manch andere Punkte waren - aufgrund der Häufigkeit, mit der die Autorin sie im Buch auftauchen ließ - ein wenig eintönig und führten bei mir so im letzten viertel des Buches zu Ermüdungserscheinungen beim Lesen. das war schade. Darum gebe ich nur 3 von 5 Sternen. 

Der Hals der Giraffe von Judith Schlansky

Der Hals der Giraffe - Judith Schalansky

Worum geht es und wie war es?

 

Ehrlich, ich habe schon lange nicht mehr ein solch schlechtes Buch gelesen. Vielleicht lag es daran, dass ich kein Fan von Ein-Wort-Sätzen am laufenden Band bin, vielleicht daran, dass ich die wirren Gedankengänge der Protagonistin strange fand, vielleicht auch daran, dass ich Biologie abgewählt habe in der Schule... keine Ahnung, aber dieses Buch war wirklich nicht mein Fall und jeder, der es gelesen und toll gefunden hat, verzeihe mir, meine absolute Unbedarftheit in Bezug auf dieses literarische Werk... *seufz*

 

Inge Lohmark ist Lehrerin im Osten Deutschlands und nach der Wende hat sich alles verändert, denn ihre Schule wird dicht gemacht, weil es nicht mehr genügend Kinder gibt. Aber unsere Inge Lohmark ist auch ein spezieller Fall von Lehrerin, sehr kalt und abweisend und hat ihre vorgefertigte Meinung über alles und jeden... besonders anhängliche Streber kann sie mal gar nicht ab. Aber sie ist auch - so entpuppt es sich allmählich - auch seelisch auf einem merkwürdigen Trip unterwegs... zu viel möchte ich da auch nicht sagen. 

 

Der Schreibstil von Judith Schlansky ist allerdings auch alles andere als literaturnobelpreisverdächtig. Lauter abgehakte Gedanken, aber nicht nur hier und da als Stilmittel, enin, ich glaube, Frau Schalansky denkt, dass so geschrieben werden muss, damit es modern und damit besonders literarisch wertvoll ist. Geht mal wirklich überhaupt nicht. Ich habe mich teilweise als Leserin verar**** gefühlt!! 

Dafür gibt es nur 2 Sterne und eigentlich sind die auch schon zu viel, aber ich habe mich immerhin durchgequält, dafür sollte ich eigentlich 2 Sterne bekommen. Naja. 

 

"Ich möchte ein ganz anderes Leben. Noch mal neu. Klüger angepackt. Studieren, reisen, nicht so schnell heiraten, lieber kein Kind. Ich hab das Gefühl, ich sitz auf einem Berg von Trümmern und rutsche ganz langsam ab, bis der Schutt mich begräbt."
Alte Liebe - Bernd Schroeder, Elke Heidenreich

Alte Liebe von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder, Seite 77

Alte Liebe von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder

Alte Liebe - Bernd Schroeder, Elke Heidenreich

Worum geht es?

Alte Liebe rostet nicht. Aber die Zeit ist nicht spurlos vorbeigegangen an Lore und Harry. Die leidenschaftliche Lore hat Angst, bald mit dem frisch pensionierten Harry untätig im Garten zu sitzen. Unterdessen heiratet ihre Tochter Gloria in dritter Ehe einen steinreichen Industriellen, der ihr Vater sein könnte. Wie konnte es so weit kommen? Elke Heidenreich und Bernd Schroeder erzählen in umwerfenden Dialogen die Geschichte eines Ehepaars. Komischer sind die Szenen einer Ehe noch nicht erzählt worden. (Quelle: amazon)

 

Wie war es?

Ich bin durch Zufall über dieses Buch gestolpert, denn es schlummerte schon einige Jahre ungelesen in meinem Buchregal. Elke Heidenreich mochte ich bisher recht gern und auch in diesem Buch erkenne ich ihren Schreibstil wieder. Allerdings hatte dieses dialogartig und aus den jeweils zwei Perspektiven des Ehepaares aufgebaute Buch doch zeitweise seine Längen. Ja, es gab auch Passagen, die habe ich förmlich verschlungen, aber dann wurde ich wieder ausgebremst und es plätscherte so vor sich hin. 

Darum gibt es von mir nur 3 1/2 Sterne von 5. 

Es war eine gute Lektüre, aber nicht herausragend und etwas hat mich auch die Kritik an anderen literarischen Werken im Buch gestört. Es wirkte manchmal sogar so mit Absicht platziert und dadurch mehr gewollt als gekonnt. Und das Ende war - ehrlich gesagt - schon ab der Mitte absehbar, was dann auch nicht mehr für emotionale Höhen oder Tiefen bei mir sorgen konnte. Leider. 

 

 

Reading progress update: I've read 65%.

Der Hals der Giraffe - Judith Schalansky

Irgendwie zieht sich das dünne Büchlein wie Kaugummi und ich habe den vagen Verdacht, dass das am Schreibstil der Autorin liegt... Ehrlich, wie viel Seiten mit Ein-Wort-Sätzen kann man denn bitte ertragen!?

Früher war mehr Weihnachten von Horst Evers

Früher war mehr Weihnachten - Horst Evers

Mmh... wie sage ich es am besten...

Ich bin eine begeisterte Leserin von Horst Evers Büchern, also besonders seinen Sammlungen von Kurzgeschichten, und ich liebe seine Hörbücher. Also war es nur verständlich, dass ich ohne zu Zögern folgendes Büchlein vorbestellt habe, als es bei Amazon auftauchte... 2,99€ für die Kindle-Ausgabe schien mir merkwürdig wenig, aber was soll's, dachte ich, ist ja auch recht kurz...

Nun habe ich mich gefreut, als es endlich veröffentlicht wurde und wollte ein paar vergnügliche Lesestunden mit Herrn Evers verbringen, aber nix da!

Alles schon einmal dagewesen. 

Auf der letzten Seite steht dann nämlich auch, aus welchen anderen Erzählbänden diese Geschichten entnommen sind. DAS finde ich richtig blöd, aber naja, es waren nur 3€. 

 

Zum Inhalt kann ich nur sagen, wer Horst Evers noch nicht gelesen, wer es humorvoll mag und einen spitzbübischen Blick auf die Menschen schätzt, der sollte unbedingt ein wenig Geld investieren und dieses Büchlein kaufen, denn die Geschichten sind klasse, aber eben am besten, wenn man sie noch nicht alle kennt. 

Weil es für mich ein Reinfall der Erwartungen war, aber ich inhaltlich nichts an den Geschichten auszusetzen habe, vergebe ich keine Wertung für das Buch. 

 

New York zu verschenken von Anna Pfeffer

New York zu verschenken - Anna Pfeffer

Worum geht es und wie war es?

Für die Inhaltsangabe nehme ich mal lieber den Text von amazon:

Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …

 

Wie war es?

Ich habe von dem Autorenduo, das sich hinter dem Pseudonym "Anna Pfeffer" verbirgt schon das Buch "Für dich soll's tausend Tode regnen" gelesen und fand es sehr unterhaltsam. Darum habe ich nicht sehr lange überlegt und mir kurz vor dem Urlaub noch schnell diese Neuerscheinung gekauft. Ja, es liest sich gut und ja, es hat mir auch gefallen, ABER mir war ab einem bestimmten Zeitpunkt (relativ so ab der Hälfte) klar, wie die Geschichte weitergeht und dann hat es weniger Freude gemacht zu lesen und ich fand es dieses Mal sprachlich nicht ganz so schön wie das erste Buch. Keine Ahnung, vielleicht werde ich auch mäkeliger. 

An sich war es eine leichte und lockere Lektüre und verdient 3 1/2 Sterne dafür, denn die Idee mit der Reise und dem Suchen nach einem Ersatz ist schon recht unterhaltsam gewesen, auch bin ich in einem Alter, in dem man "Schlaflos in Seattle" noch als Film mehrmals gesehen hat... *seufz* (diese Information ist für diejenigen, die das Buch gelesen haben, ansonsten unrelevant...)

 

Und ich bin etwas enttäuscht, denn es gab nicht eine Passage, die ich mir als Zitat markiert habe... mmh... schade, irgendwie, aber es war eben nur ein 3 1/2 Sterne-Buch für mich.

 

Stell dir vor, dass ich dich liebe von Jennifer Niven

Stell dir vor, dass ich dich liebe - Maren Illinger, Jennifer Niven

Worum geht es und wie war es?

 

Jack & Libby. Libby & Jack. Erst einmal sind das nur Namen, aber Jennifer Niven füllt diese Namen mit Leben und mit einer je eigenen Lebensgeschichte. Jack ist  ziemlich beliebt, gut aussehend und ist mit dem hübschesten Mädchen der Schule zusammen. ABER er hat auch ein großes Geheimnis. Er ist gesichtsblind. Er ist zwar mit dem schönsten Mädchen zusammen, aber er kann sich nicht an ihr Gesicht erinnern, er sieht ihr Gesicht nie im Ganzen und würde sie auch nie in einer Menschenmenge wiedererkennen. Jack erkennt nicht einmal seine Eltern oder Brüder wieder. 

Also baut er sein Leben lang an einem Lügengerüst, damit niemand etwas von dieser großen Schwäche bemerkt.

 

Libby fällt auf, kann sich gar nicht unsichtbar machen, denn sie ist übergewichtig: genauer noch: sie ist Amerikas fettester Teenager gewesen, musste aus ihrem Haus herausgeholt werden mit einem Kran und geht nun nach vielen Jahren wieder auf die öffentliche Schule... wie wird der Neuanfang? Ist es ein Neuanfang, wenn einen doch die Geschichten und Erinnerungen von früher einholen?

Und dann gibt es da auch jemanden wie Jack, der ihr das Leben noch einmal schwerer macht und ihr als dem fetten Mädchen auch noch eine Zielscheibe auf den Rücken pinnt.

 

Eigentlich scheint es schwer, eine Liebesgeschichte um diese beiden Charaktere zu kreieren, aber Jennifer Niven ist es gelungen und sie konnte mich mit ihrer Geschichte gefangen nehmen, ABER leider kommt das Buch nicht an "All die verdammt perfekten Tage" heran. Das Buch war eindrücklicher, während "Stell dir vor, dass ich dich liebe" ein bisschen an der Oberfläche blieb und mir manches zu kurz kam und zu schnell aufgelöst wurde. 

Es war ein gutes Buch, aber eben auch nicht mehr, weshalb ich nur 4 von 5 Sternen vergebe. 

 

 

 

 

Reading progress update: I've read 36%.

Stell dir vor, dass ich dich liebe - Maren Illinger, Jennifer Niven

Irgendwie habe ich gerade einen Lese-Lauf und möchte mich bei dem miesen Wetter nur noch auf mein Sofa oder in meinen Sessel verkrümeln und lesen... einfach abtauchen in andere Welten. Darum hat mich auch gleich das neue Buch von Jennifer Niven gepackt. Von ihrem anderen Buch "All die verdammt perfekten Tage" war ich noch tagelang geflasht, weil mich das Thema auch nicht einfach losgelassen hat. Das neue Buch ist bisher sehr gut und ich komme gut rein, bin gespannt, wie sich die Liebesgeschichte anbahnt, ob es kitschig ist oder nachvollziehbar und so weiter....

Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag

Den Mund voll ungesagter Dinge: Roman - Anne Freytag

Worum geht es und wie war es?

 

Sophie zieht mit ihrem Vater nach München, weil er dort eine neue Freundin gefunden hat. Also spielen jetzt alle "We are family", nur Sophie kann nicht so recht ihre Rolle in diesem Spiel finden, denn sie vermisst ihre alte Heimat und fühlt sich verloren und unbeachtet. 

Erschwerend kommt hinzu, dass Sophies bester Freund Lukas nun schon eine Weile in Paris wohnt und sie sich dadurch noch einsamer fühlt. 

Alles ändert sich aber, als Sophie das Nachbarmädchen Alex kennenlernt und sich mit ihr anfreundet...

 

Ich höre hier mal mit meiner Inhaltsangabe auf, denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich sonst zu viel sagen und vorwegnehmen würde. Ja, klar, es geht schließlich darum, dass Sophie und Alex irgendwie zusammenkommen, aber mehr möchte ich zum Inhalt auch nicht sagen. 

 

Anne Freytag hat ein sehr schönes, einfühlsames und spielerisches Buch geschrieben, das mich in seinen Bann gezogen hat. Ich mochte die Charaktere und fand die Geschichte stimmig und nicht zu schnell oder aufgesetzt. 

Vor allem hat die Autorin die inneren Konflikte der Protagonistin sehr gut eingefangen und mit ihrer Bildsprache sehr zum Gelingen beigetragen.

 

Erwähnenswert finde ich tatsächlich die Beschreibungen der Sexszenen, denn die wirkten nicht peinlich oder unbeholfen, sondern ehrlich und das war angenehm zu lesen. 

 

Und hey, Frau Freytag hat mal ordentlich Werbung für den Film "Blau ist eine warme Farbe" gemacht, wer den also nicht kennt, sollte ihn vorher mal gesehen haben, dann versteht man so manches im Buch besser - finde ich. 

ABER ich ziehe einen Stern ab, weil ich das ewige Musik-Titel-nennen echt irgendwann nervig fand und das Gefühl hatte, mir wird da etwas aufgedrängt und es hat teilweise auch die Handlung plump unterbrochen. Ich kannte manche Titel, manche auch nicht, aber das tut nichts zur Sache. Es hätte gereicht, wenn das vier- oder fünfmal im ganzen Buch vorgekommen wäre, aber so oft, wie es dann war, war es nur noch nervig und hatte etwas Anbiederndes.

 

 

Alles in allem habe ich das Buch verschlungen, bin ganz tief eingetaucht und hatte Freude beim Lesen, so dass ich ruhigen Gewissens sagen kann: Lest dieses Buch! :-)

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

"Ich habe den Mund voll ungesagter Dinge. Und ganz gleich, wie oft ich sie runterschlucke, sie kommen jedes Mal zurück."
Den Mund voll ungesagter Dinge: Roman - Anne Freytag

Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag, Seite 215

"Ich weiß nicht, ob Liebe blind macht, aber sie macht auf jeden Fall parteiisch."
Den Mund voll ungesagter Dinge: Roman - Anne Freytag

Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag, Seite 89

"Ich atme ein und wieder aus, und die Luft verlässt wie Nebel meine Lungen - doch der in meinem Gehirn bleibt. Manchmal glaube ich, dass die Monster, die früher unter meinem Bett gewohnt haben, irgendwann unbemerkt in meinen Kopf eingezogen sind. Und da bleiben sie jetzt, weil da oben immer was los ist. "
Den Mund voll ungesagter Dinge: Roman - Anne Freytag

Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag, Seite 69

Reading progress update: I've read 65%.

Den Mund voll ungesagter Dinge: Roman - Anne Freytag

Unglaublich spannend und einfühlsam geschrieben. Das hatte ich nun wirklich nicht erwartet, aber Anne Freytag macht ihre Sache sehr gut.